#Torben Klein

Torben Klein ist Sänger, Musiker, Komponist und Produzent. In seinem Leben hat die Musik immer eine große Rolle gespielt. Bereits mit 14 Jahren spielte er in einer professionellen Coverband und hat mit vielen Stars zusammengearbeitet. Ibo, Ireen Sheer, Wolle Petry, Uwe Hübner, DJ Ötzi – dies sind nur einige musikalische Meilensteine in seinem Leben. Mit 19 Jahren war er Mitglied der Boygroup „Verliebte Jungs“, die mit ihrem Hit „Willst du meine Kinder kriegen“ die ZDF-Hitparade gewannen. Er ist gern gebuchter Musiker in vielen deutschen Studios und seine musikalische Handschrift findet sich genau wie seine Stimme in unzähligen Produktionen diverser Interpreten wieder.

Als er im Jahr 2008 in den Kölschen Karneval einstieg, verhalf er den „Boore“ zu einem neuen Aufschwung und die Auftrittszahlen und Nachfrage der Band steigerten sich innerhalb kürzester Zeit. So wurde er bereits nach einem Jahr von mehreren Topbands der Kölner Szene umworben und entschied sich für den Einstieg bei den Räubern.

Mit „Dat es Heimat“, der bekannten Hymne an die Domstadt Köln, konnte er als Sänger, Autor und Produzent den ersten bundesweiten Erfolg der Bandgeschichte verzeichnen und damit sogar Helene Fischer nach einem Jahr vom Thron der ITunes-Charts verdrängen. Mit dem hochdeutschen Diskofox „Wenn ich träum in der Nacht“ zeigte Torben erneut sein Gespür für Hits und wandelte den Song in einen Kassenschlager und Tanzflächenfüller in Deutschland. Hier ist Torben ebenfalls Produzent, Arrangeur und Sänger.

Das von Torben Klein produzierte Jubiläumsalbum „Dat es Heimat – 25 Jahre Räuber“ stieg auf Anhieb auf Platz 48 der bundesweiten Verkaufscharts ein und ist somit das erfolgreichste Album der Räubergeschichte. Auch für andere Interpreten schreibt, komponiert und produziert er Titel, wie zum Beispiel Achnes Kasulke, Dorfrocker, Boore, Ireen Sheer, Pures Glück etc.

Mit dem Lied „Für die Iwigkeit“ schreibt er den ersten Song für die Räuber und setzt erneut ein weiteres Ausrufezeichen. Dieser Hit wird bereits am Tag der Veröffentlichung vom Kölner Express zum Sessionshit der Karnevalssession 2017/2018 ernannt und begeistert die Massen. Auf Amazon und ITunes beherrscht „Für die Iwigkeit“ die vorderen Chartpositionen.